enCourage - Beratung und Begleitung zur Erstanhörung vor dem BAMF

enCourage ist eine unabhängige Gruppe, die Unterstützung für Geflüchtete bei der Vorbereitung der Erstanhörung vor dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) anbietet. In der Erstanhörung müssen Geflüchtete ihre Fluchtgeschichte schildern und glaubhaft vermitteln, dass sie einer Gefahr für Leib und Leben im Herkunftsland ausgesetzt sind. Auf Grundlage des Protokolls der Anhörung wird vom BAMF entschieden, ob einer Person in Deutschland Schutz gewährt wird. Oftmals sind Geflüchteten die Wichtigkeit der Anhörung, deren Ablauf und ihre damit verbundenen Rechte nicht bekannt, was die Anhörungssituation negativ beeinflussen kann. Für viele geflüchtete Menschen stellt die Anhörung eine große Hürde dar, weil sie über belastende Erinnerungen sprechen müssen. enCourage möchte Geflüchtete im Vorfeld über die Anhörung informieren, damit sie sich auf diesen wichtigen Termin vorbereiten können. enCourage wurde im Jahr 2014 ins Leben gerufen und dabei vom Bremer Rat für Integration und der AWO Bremen unterstützt. Seit der Gründung unterstützt die AWO Bremen die Initiative. enCourage ist über einen telefonischen Bereitschaftsdienst und per E-Mail erreichbar, um Informationsgespräche vereinbaren zu können. Außerdem gibt es zur Zeit einen wöchentlichen Termin in einem Übergangswohnheim, um im persönlichen Kontakt informieren zu können.

Bereiche

  • Fortbildung / Beratung

Kontakt

M. Tödtemann und weitere

Telefon

01578/1040685

Sprechzeiten

Mi: 16 - 18 Uhr und Fr: 11 - 13 Uhr

Büroadresse

keine Angabe